Aktuelles

Zum Abschluss geht’s ins Störitzland

KW_Abschlußfahrt17Vom 22.05 bis zum 24.05.2017 sind drei Erzieher (Corinna, Franziska und Andreas) mit den zukünftigen 14 Schulkindern aus der Kita „ Kleine Wichtel“ für 3 Tage ins Störitzland gefahren. Es waren sehr erlebnisreiche Tage.  Wir als Stadtkinder, durften die Natur und unsere Umwelt mit allen Sinnen erfahren. Wir machten z.B. eine Waldwanderung, bei der wir sehr viel entdeckt haben wie: verschiedene Vogelarten, Insekten, viele unterschiedliche Pflanzen und sogar eine Blindschleiche, welche unseren Weg kreuzte. Am Störitzsee konnten die Kinder mit Matsch spielen, mit Naturmaterialien bauen und spielen, toben und baden. Dort entdeckten wir eine Wasserschlange, Fische und Enten in ihrem Lebensraum.  Bewegung war auch ein großes Thema, die Kinder kreierten neue Spielideen in der Natur, konnten sich frei auf dem Gelände bewegen und forderten sogar Frühsport ein.
Ein Höhepunkt war, dass wir Briefe von den Eltern empfingen und wir darauf antworteten. Am 2. Tag sammelten wir Brennhölzer und große Stöcke für Stockbrot für unser Lagerfeuer, welches wetterbedingt mit der geplanten Nachtwanderung ins Wasser fiel. Stattdessen schwangen wir das Tanzbein und fielen danach ins Bett. 
Am nächsten Morgen wurden wir im Flur von 3 Kröten besucht. Was jeder sehr lustig fand.
Kurz vor der Abfahrt sagten die Kinder, dass sie gerne viel länger geblieben wären.
Heimweh verspürte keiner währen der Reise. Somit hatten wir zusammen eine schöne Zeit, an die wir gerne zurückdenken in unseren letzten gemeinsamen Kitawochen, bevor es endlich zur Schule geht.
 
Franziska Sch. & Andreas V., Kita „Kleine Wichtel“

„Garteneinsatz bei den Kleinen Wichteln“

KW_Arbeitseinsatz17Am Samstag, den 29.04.2017, war die Kita nicht wie sonst geschlossen. Die Kinder mit ihren Eltern, sowie Erzieher trafen sich an diesem Tag schon sehr früh am Morgen zum Garteneinsatz. Wochen im Vorfeld wurde im Haus der kleinen Wichtel besprochen, was man im Garten verändern kann und welche Sachen schnell umsetzbar wären. Viele Eltern brachten zur Unterstützung Werkzeug und viele Materialien mit. An dem besagten Samstag war es dann soweit. Im hinteren Bereich des Gartens entstand eine Bewegungsbaustelle, ausgelegt mit Rindenmulch. Zwei Musikwände wurden aus Alltagsgegenständen hergestellt. Aus Europaletten wurden Sitzlandschaften gebaut und mit Hilfe der Kinder wurden diese noch lackiert. Unser ganzer Stolz ist die entstandene Matschküche, die schon jetzt bei den Kindern hohes Interesse weckt.
Des Weiteren haben wir nun zwei Hochbeete, eins für den Krippenbereich und eins für den Elementarbereich. Diese werden demnächst noch von den Kindern bepflanzt.
Wir hätten uns nicht erträumen lassen, dass in so kurzer Zeit, solche tollen Sachen entstehen können.
Wir bedanken uns daher noch mal ganz herzlich bei allen Eltern und deren Kindern, für die tatkräftige Unterstützung.
 
Diesen Artikel hat Jenny Ogieglo für sie verfasst.

Erzieher „on tour“

KW_Didacta17Am 17.02.2017 war die Kita „Kleine Wichtel“ geschlossen. Wir Erzieher hatten unseren Fortbildungstag. Dieser begann für uns schon sehr früh am Morgen. Gemeinsam machten wir uns vom Flughafen Tegel auf den Weg und flogen kurzerhand nach Stuttgart zur Didacta. Hier angekommen, betraten wir das riesige Messegelände, mit seinen vielen Hallen.
Wir Erzieher hatten die Möglichkeit uns viel Fachwissen anzueignen und uns einiges von diversen Vertretern zeigen und erklären zu lassen. Wir selbst konnten uns auf die Ebene der Kinder begeben und einige Experimente und Bewegungsangebote vor Ort durchführen und ausprobieren. Dabei hatten wir „Großen“ viel Spaß.
Für unsere Einrichtung hat sich jeder Erzieher ein paar Anregungen mitgenommen, die in den Gruppen umgesetzt werden können.
Wir fanden den Tag sehr informativ und bereichernd.
 
Jenny O., Kita „Kleine Wichtel“

Hurra, hurra der Winter der ist endlich da!

KW_Winter17Als Erstes wünschen wir Ihnen natürlich noch ein gesundes Neues Jahr!
Lange mussten die Kinder der Kita „Kleine Wichtel“ auf den Winter warten, doch nun ist er endlich da. Es fielen lauter Schneeflocken vom Himmel und die Kinder konnten es gar nicht abwarten, in den Garten zu kommen. Kleine Schneeballschlachten fanden statt, es wurde versucht, ein Schneemann zu bauen und die Schneeflocken wurden von den Kindern mit dem Mund aufgefangen. Draußen war es kalt uns eisig, wegen Glätte musste sogar einige Tage unser Klettergerüst gesperrt werden. Aber davon ließen sich die kleinen Wichtel nicht die Tage vermiesen. Die Erzieher sangen mit den Kindern Lieder wie zum Beispiel: „Schneemann, kalter Mann“; „Schneeflöckchen, Weißröckchen“ und auch das Märchen von Frau Holle wurde vorgelesen und als Hörspiel vorgespielt.
Kleine Experimente wurden durchgeführt. Hygienehandschuhe wurden mit Wasser gefüllt und draußen im Garten über Nacht hängen gelassen. Den Kindern wurde hierbei anschaulich dargestellt, wie Wasser gefriert. Ebenfalls wurde auch gefrorenes Eis mit in die Gruppenräume genommen. Die Kinder sahen sehr schnell, dass durch die Wärme das Eis wieder schmilzt.
Die Kinder hatten eine Menge Spaß trotz der Kälte. Wir freuen uns aber schon sehr auf den Frühling, damit alle Kleinen und Großen wieder lange im Garten toben können.
 
J. Ogieglo, Kita „Kleine Wichtel“

Lichterfest bei den „kleinen Wichteln“

KW_lichterfestAm 25.11.2016 feierten wir in unserer Einrichtung „Die kleinen Wichtel“ unser Lichterfest. Trotz niedriger Temperaturen fand das Fest draußen im Garten der Wichtel statt. Es wurde alles ganz liebevoll von dem gesamten Personal geschmückt. Überall glitzerte und funkelte es. Die Eltern und Kinder konnten viele tolle Stände begutachten und allerlei mitnehmen. Alle Sachen waren selbst gemacht, wie z.B: Adventssterne aus Papier, Adventsgestecke und Kränze, Kerzenständer, Tücher, Lichterketten, gebackene Lebkuchenmänner und vieles vieles mehr. Unser Hausmeister entfachte für uns wieder ein atemberaubendes Lagerfeuer für Groß und Klein, bei dem sich alle etwas aufwärmen konnten. Für das leibliche Wohl wurde natürlich auch gesorgt. Es gab leckere Würstchen, selbst gemachte Quarkbällchen und Stolle und ein warmes Süppchen. Während die Erwachsenen sich mit Kaffee und Glühwein erquickten, erfreuten sich die Kinder an leckeren warmen Kakao. Um das ganze Fest gebührend abzuschließen, folgte am Ende ein Laternenumzug mit den Eltern, Kindern und Erziehern der gesamten Einrichtung. Hierbei wurden noch ein paar Lieder zum Abschluss gesungen.
 
Wir hoffen, dass unsere Eltern und Kinder einen genauso einen wundervollen Abend hatten, wie wir. Wir freuen uns jetzt schon auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.
 
Diesen Artikel hat J. Ogieglo („Die Klabauter“) für sie verfasst.

Ich geh`mit meiner Laterne

KW_Laterne16Dieses und weitere Herbst- und Laternenlieder erklangen aus dem Hause der „Kleinen Wichtel“. Die Vorbereitung unseres Lichterfestes laufen auf Hochtouren. Es wird gebastelt, gesungen und gebacken. Jede Etage hat sich für die Laternen etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Für die Laternen, wurden Milchkartons sowie Pet-Flaschen, Taschentuchboxen und Käseschachteln verwendet. Die Kinder konnten hier ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Für unsere Eltern haben die Erzieher mit den Kindern noch tolle Sachen vorbereitet, die sie zum Lichterfest bestaunen können. Um uns in eine vorweihnachtliche Stimmung zu bringen, wurden bereits Lebkuchen gebacken und Adventslieder gesungen. Wir freuen uns daher schon sehr auf das gemeinsame Feier.
 
J. Ogieglo aus der Kita „Kleine Wichtel“

Hurra, der Herbst der ist nun da!

KW_Herbst16In der Kita „Kleine Wichtel“ ist nun auch der Herbst angebrochen. Die Blätter der Bäume im Garten färben sich nach und nach schön bunt. Der Regen verdirbt den Kindern trotzdem nicht den Spaß, draußen zu spielen und zu toben. Die Regensachen und Gummistiefel kommen nun wieder zum Einsatz und so sind alle kleinen Wichtel gewappnet für wundervolle Herbstspaziergänge.
Es wurden schon viele Blätter und Kastanien gesammelt. Aus den Kastanien wurden schon kleine Männchen, Tiere und Ketten gebastelt. Die Blätter wurden gemeinsam mit den Kindern gepresst und für diverse Bastelarbeiten verwendet, wie z.B. für den Blätterdruck.
Es werden im Haus auch viele Herbstlieder eingestimmt und zudem werden bereits Laternen gebastelt. Die Kinder freuen sich schon alle sehr auf den bevorstehenden Laternenumzug am 25.11.2016 in unserer Einrichtung.
 
Jenny Oieglo, Kita „Kleine Wichtel“

Sommerfest bei den „Kleinen Wichteln“

KW_Sommerfest16Am 15.07.2016 war es soweit, die Kita „Kleine Wichtel“ feierte ihr zweites Sommerfest. Eröffnet wurde dieses mit einer kleinen Ansprache von unserer Leitung Frau Seebann.
Die Kinder der zweiten Etage haben im Anschluss das Lied „Beim Sommerfest auf der Wiese“ vorgestellt und wurden von ihrer Gruppenerzieherin mit der Gitarre begleitet. Die Erzieher der Krippe haben für die Eltern und Kinder ein Theaterstück vorgeführt und erhielten dafür einen tobenden Applaus.
Nach dem Programm gab es Kaffee und Kuchen und als herzhafte Variante leckere Würste und Salate zur Stärkung. Im gesamten Garten wurden verschiedene Attraktionen angeboten. Die Kinder konnten sich schminken lassen, riesen Seifenblasen herstellen, verschiedene Gegenstände aus einem kleinen Bällebad fischen und an einer Tombola teilnehmen.
Die Großen und Kleinen hatten viel Spaß und ließen sich durch die Regentropfen auch nicht die Laune verderben.
Wir bedanken uns bei allen Eltern für ihre tatkräftige Unterstützung.
 
Kita „Kleine Wichtel“, Jenny O. aus der Gruppe „Klabauter“ 

18.07.16

Kindertag bei den „Kleinen Wichteln “

Der schönste Tag in einer Einrichtung ist wohl mitunter der Kindertag am 01. Juni eines jeden Jahres. In diesem Jahr wurden schon Wochen im Voraus einige Sachen vorgeschlagen und die Organisation begann. Es wurde ein Ausflug in die „Gärten der Welt“ geplant. Leider regnete es am 1. Juni und so musste der Ausflug des Elementarbereichs verschoben werden. Die Kinder aus dem Bereich der Krippe, verbrachten auf ihrer Etage einen wundervollen Kindertag. Diverse kleine Spiele, ein Buffet und kleine Geschenke standen hier auf dem Programm. Der Elementarbereich musste an diesem Tag flexibel sein. Der Kindertag wurde für die Kinder trotz Regen zum Erlebnis. Es wurden ebenfalls Spiele im Flur durchgeführt und im Sportraum wurde gepicknickt. Als krönenden Abschluss gab es noch eine Runde Eis...hmmm lecker.
Am folgenden Dienstag, den 07.06.2016, schien die Sonne schon am frühen Morgen und so konnte der Ausflug in die „Gärten der Welt“ los gehen. Insgesamt waren ca.50 kleine Wichtel unterwegs und erkundeten die Gärten und den großen Spielplatz. Unser Schwungtuch aus der Kita, kam auch zum Einsatz. Wie jeder weiß, macht toben, spielen und die neue Gegend erkunden hungrig. Die kleinen Wichtel picknickten also auf der Wiese und ließen sich die Lunchpakete und das Eis im Anschluss schmecken.
Der nach Hause Weg, war sehr amüsant. Es wurde gesungen und einige Kinder nahmen auf den Armen der Erzieher und Begleiter Platz. So ein Ausflug macht auch müde. Doch wir sind alle gesund und munter wieder in der Einrichtung angekommen.
Hierbei danken wir nochmals allen Eltern, die uns begleitet haben und uns tatkräftig unterstützt haben.
 
J. Ogieglo der Gruppe „Die Klabauter“, Kita „Kleine Wichtel“

20.06.16
 

Die Kita „Kleine Wichtel “begrüßt den Frühling

KW_Frühling16Die Sonne scheint endlich über den Dächern der Einrichtung „Kleine Wichtel“. Wir Erzieher stellten uns die Frage: „Wie kann man den Frühling gemeinsam mit den Kindern begrüßen?“
Wir entschieden uns für ein Pflanzfest. Aufgrund des wechselhaften Wetters, zog sich das Pflanzfest zur Freude der Kinder durch mehrere Wochen. Jede Gruppe entschied sich für einen Ort im Außenbereich der Kita, der bepflanzt werden sollte. Die „kleinen Raupen“ beispielsweise pflanzten Kräuter an. Im Garten selbst wurden unter anderem auch ein Brombeerstrauch und andere Sträucher gepflanzt. Die Gruppe „Entdecker“ sorgte dafür, dass unser Lichthof ringsherum mit tollen Kästen voller verschiedenster Blumen verschönert wurde.
Auch der Eingangsbereich bekam einen neuen Charme. Die beiden Gruppen „Die Klabauter“ und „Die Glühwürmchen“ sorgten dafür, dass mit Blumen, Sträuchern, Steinen und Figuren, der Eingangsbereich nun sehr einladend für Kinder und Eltern wirkt.
Die Kinder und auch wir Erzieher hatten viel Spaß am buddeln, graben, pflanzen und gießen. Wir bedanken uns auch nochmal ganz herzlich bei allen Eltern für ihre Mithilfe. Ohne diese Zusammenarbeit, wäre unser Pflanzfest sicherlich nur halb so erfolgreich gewesen.
Doch nun erstrahlt unsere Kita in einem neuen Licht, voller wundervoller Pflanzen und Blumen, die den Frühling angemessen begrüßen.
 
Jenny Ogieglo der Gruppe „Die Klabauter“

21.05.16

Stups, der kleine Osterhase

KW_Kleiner Osterhas16...so erklang es zur Osterzeit im Hause der „Kleinen Wichtel“. Auf jeder Etage wurde diese Zeit fröhlich zelebriert. Eier wurden ausgeblasen, gefärbt und bemalt. Es wurden Osterkörbchen gestaltet und vom Osterhasen dann mit Leckereien befüllt. Der Osterhase hat die Körbchen auch versteckt und die Kinder gingen auf Eiersuche. Diese fand überall statt, bei einigen Gruppen in den Räumlichkeiten, andere Gruppen verlegten die Suche nach draußen in den Garten. Die Kinder haben sich sehr über ihre Körbchen gefreut und es durfte auch von der Schokolade mal probiert werden.
Der Krippenbereich veranstaltete einen „Osterbrunch“. Hier wurden neben Naschereien auch gesunde und frische Sachen für die Kleinen angeboten. Das war ein Schlemmen.
Der Osterhase darf sicher gern nächstes Jahr wiederkommen.
 
J. Ogieglo aus der Gruppe „Die Klabauter“

20.04.16

Brandschutzschulung bei den „Kleinen Wichteln“

KW_Brandschutz16In einer unserer Dienstberatungen hatten wir ein Seminar zum Thema Brandschutz. Ein Mitarbeiter der Hamburger Feuerwehr schilderte uns viele theoretische Grundlagen, die in unserem Berufsfeld von hoher Bedeutung sind.
Seminarinhalte waren:
  • Bedeutung des Brandschutzes
  • Brennen und Löschen
  • Brandverhütung am Arbeitsplatz
  • Verhalten im Brandfall
  • Brandklassen
  • Löschmittel und Löschtechniken
  • Aufbau des Notrufes
  • Brandschutzordnung
  • Einweisung der Feuerwehr
Nach dem theoretischen Teil,  bekamen wir Erzieher die Gelegenheit dazu, gewisse Kenntnisse praktisch umzusetzen. Wir durften alle Löschübungen an einer Brandsimulationsanlage durchführen. Jeder aus unserem Team, probierte sich mit dem Feuerlöscher und mit der Brandschutzdecke aus. Dies sorgte zum einen für Nervosität bei einigen Mitarbeitern, da kaum einer an solch einer Übung bisher teilgenommen hatte. Die Übungen machten jedoch Spaß und der Mitarbeiter der Hamburger Feuerwehr achtete auch akribisch darauf, dass sich keiner verletzt oder jemandem etwas passiert.
Die Mitarbeiter der Kita „Kleine Wichtel“ sind also nun für alles gewappnet, egal ob Probealarm oder Feuermeldung.
 
J. Ogieglo aus der Gruppe „Die Klabauter“

16.03.16
 

Fasching bei den „Kleinen Wichteln“

KW_Fasching29„Helau und alaaf!!!!“
                          
Am 09.02.2016 herrschte in der Kita „Kleine Wichtel“ ein buntes Treiben. Überall in der gesamten Einrichtung war man umgeben von: Feen, Piraten, Prinzessinnen, Bienen, Löwen und anderen tollen Zauberwesen.
Jede Etage feierte ihren individuellen Fasching an diesem Tag. In der Krippe wurde im Flur eine wundervolle selbstgebastelte Pinata aufgehangen. In dieser steckten viele tolle Süßigkeiten. Es wurde getanzt und ab und zu vom leckeren Buffet genascht.
In der ersten und zweiten Etage gab es ebenfalls ein wundervolles Buffet mit tollen Leckereien, um die sich die Eltern gekümmert haben. Es wurden auf beiden Etagen Spiele wie „Die Reise nach Jerusalem“, „Eierlauf“ und „Ballontanz“ angeboten. Einige Kinder ließen sich auch noch zauberhaft schminken und so entstanden noch mehrere Prinzessinnen, Schmetterlinge und Raubkatzen.
Die kleinen und auch großen Wichtel hatten jedenfalls eine Menge Spaß. Aus allen Räumen erschallte Musik und herzhaftes Gelächter und auch der Geruch der leckeren Pfannkuchen zog durch die gesamte Einrichtung.
Ein gelungener Tag also für Groß und Klein ! Wir freuen uns jetzt schon auf die tollen Kostüme im nächsten Jahr.
 
Jenny O. (Erzieherin der Klabauter-Gruppe)

18.02.16

besinnliche Weihnachtszeit

KW_WEihnachtszeit16Im Hause der „Kleinen Wichtel“ herrschte in den letzten beiden Monaten ein reges Treiben. Aus jedem der Gruppenräume ertönten Weihnachtslieder und der Geruch von Plätzchen und Räucherstäbchen zog sich durch die gesamte Kita. Alle Gruppen ließen sich ganz tolle Sachen für diese besinnliche Weihnachtszeit einfallen. Es wurden überall Plätzchen gemeinsam mit den Kindern und auch mit den Eltern gebacken und verziert. Es wurden tolle weihnachtliche Sachen gebastelt und die Raupengruppe schrieb sogar Briefe an den Weihnachtsmann. Die komplette Krippe, traf sich jeden Freitag und veranstaltete ein Adventssingen. Doch auch die Eltern sollten etwas von der wundervollen Harmonie mitbekommen. Deshalb fand in jeder Gruppe ein Adventskaffee statt. Hier hatten die Eltern die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren Kindern gemütlich bei Kaffee, Kakao, Plätzchen, Kuchen und anderen Leckereien zusammen zu sitzen, Weihnachtslieder zu singen und kleine Geschenke auszupacken. Die Gruppe der „Klabauter“ überraschte ihre Eltern und deren Kinder mit einem Käsefondue, Glühwein und selbstgemachter heißer Schokolade. Die Abende waren ein voller Erfolg. Viele Eltern bedankten sich für die schönen Ideen und die tolle Zeit, die sie bisher mit ihren Kindern in unserer Einrichtung erleben durften.
Den krönenden Abschluss bereitete in der letzten Woche, der Besuch vom Weihnachtsmann. Dieser ging durch alle Gruppen und überreichte jeder Gruppe noch ein tolles Geschenk. Unsere kleinen Wichtel bedankten sich mit einem kleinem Lied, einem Vers und einem Gedicht beim Weihnachtsmann.
Wir hatten eine stressige aber zugleich auch wunderschöne und harmonische Vorweihnachtszeit in der Kita und wünschen allen anderen fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
 
Jenny Ogieglo aus der Gruppe „Die Klabauter“, Kita „Kleine Wichtel“

14.12.15
 

Laternenumzug bei den "Kleinen Wichteln"

KW_Laterne15Am Mittwoch, den 11.11.2015 war es soweit. Die Kita „Kleine Wichtel“ veranstaltete zum ersten Mal ihren Laternenumzug. Alle Erzieher bastelten schon Wochen im Vorfeld mit den Kindern gemeinsam die Laternen. Jede Gruppe ließ sich hierzu etwas anderes einfallen. Die Vorschulgruppe bereitete sogar extra ein kleines Theaterstück zum Thema „St. Martin“ vor und führte dieses zu Beginn des Laternenumzuges vor. Danach wurden noch einige Laternenlieder gemeinsam mit den Eltern gesungen. Und dann ging es endlich los ! Die gesamte Kita zog mit ihren Laternen um die Häuser, während in der Kita noch Leckereien zubereitet wurden.
Nach einer halben Stunde durch Karlshorst, sammelten sich wieder alle Eltern mit ihren Kindern und den Erziehern im Garten der Kita. Hier war unser Hausmeister schon fleißig dabei, das Lagerfeuer anzuzünden. Das war ein Spaß!
Gemütliches Beisammensein stand nun auf dem Programm. Es wurde gelacht, gespielt, während die Eltern sich mit den Erziehern austauschen konnten.  Unsere Küche sorgte mit Leckereien für das leibliche Wohl der Eltern und Kinder. Für jeden war etwas dabei. Es gab Kürbissuppe, Bretzeln, Schmalzstullen und Lebkuchenherzen. Zu Trinken gab es für unsere Kleinen Kakao und Kinderpunsch und für unsere Eltern Tee und Glühwein. Hmmmm...war das alles lecker!
Beendet wurde der Laternenumzug mit:
 
„...Das Licht geht aus, wir geh´n nach Haus, rabimmel, rabammel, rabumm, bumm, bumm.“
 
Wir bedanken uns bei allen Eltern, Erzieherinnen und Mitarbeitern des Hauses für die tolle Umsetzung dieses Festes. 

Jenny Ogieglo aus der Gruppe „Die Klabauter“