Aktuelles

Das Sommerfest im Vitalissimo

V_Sommerfest17Unter dem Motto „Sommerfest“ feiern wir schon seit einigen Jahren die brandenburgische Seniorenwoche in der Begegnungsstätte „Vitalissimo“. In diesem Jahr war das Sommerfest für den 21.06.17 geplant. Der Tag brachte viel Sonnenschein mit sich und Temperaturen um 25 °C. Durch den Altbaumbestand auf dem Grundstück und die aufgestellten Sonnenschirme, war das Klima für unsere Gäste gut auszuhalten.
Um 14:00 Uhr startete das Fest mit selbstgebackenem Blechkuchen und einer Tasse Kaffee. Gleich nach dem Kaffee wartet in der Regel der Programmhöhepunkt mit einer Darbietung auf aber in diesem Jahr mussten sich unsere Senioren etwas gedulden, denn es war ein Auftritt von „Siggis-Linedance-Gruppe“ geplant. Das sind die Country-Tänzer, die seit mehr als 10 Jahren in unseren Räumen trainieren. Da die meisten Tänzer berufstätig sind, mussten wir den Auftritt auf den späten Nachmittag verlegen. Aber es hat sich gelohnt, Gewohnheiten einmal über den Haufen zu werfen.
Mit netten Gesprächen, Witzeinlagen und kühlen Getränken war die Zeit schnell überbrückt und die Linedancer konnten starten. Mit 5 Tänzen aus ihrem aktuellen Repertoire beigeisterten und überraschten sie das Publikum. Die Kombination aus Musik, Tanz und Kostümen bietet einen hohen Unterhaltungswert und kommt immer wieder gut bei den Senioren an.
Nach dem Auftritt machte sich dann langsam der Duft von gegrillten Würstchen unter der Abendsonne breit. Man ließ es sich schmecken und verabschiedete sich dann satt und zufrieden von einander.
 
Sandra A., Öffentlichkeitsarbeit

 
 

Sommerfest zur 23. Seniorenwoche

V_Sommerfest16Anlässlich der 23. Brandenburgischen Seniorenwoche luden wir am 15.06. zum traditionellen Sommerfest ins Vitalissimo ein.
In Vorbereitung darauf war einiges zu erledigen, denn der Seniorenbeirat der Stadt unterstützt dieses Ereignis auf Antrag mit einer kleinen Zuwendung. So standen uns nach der Bewilligung 100,00 € für das kulturelle Programm zur Verfügung. Nachdem sich die Senioren in den vergangenen Jahren für Tanz- oder Gesangsdarbietungen durch Kindergruppen entschieden hatten, fiel die Entscheidung in diesem Jahr auf einen gleichaltrigen Zeitgenossen, Herr Rudi Höpfner, der mit lyrischen  Gedichten, zum Lachen und Nachdenken anregte. Zwischen seinen Gedichten sang er mit den Senioren alte Volkslieder, die die meisten aus ihrer Jugend noch textsicher mitsingen konnten. Nach anfänglicher Scheu wurde bei der Annemarie Polka fleißig mitgesungen und im Takt dazu geklatscht. Eine unerwartete Begeisterung für das Singen machte sich unter unseren Gästen breit und schnell war klar dass das kulturelle Programm von Rudi Höpfner auch in diesem Jahr die richtige Entscheidung war.
Kulinarisch rundeten selbstgebackener Blechkuchen und eine Thüringer Rostbratwurst  vom Holzkohlegrill das Sommerfest ab. Trotz des Dauerregens, der es unmöglich machte das Sommerfest draußen auf unserer Terrasse zu feiern, war es ein gelungener Nachmittag. Nicht zu Letzt, weil der Regen pünktlich um 15:00 Uhr aufhörte und der Holzkohlegrill, wie geplant zum Einsatz gebracht werden konnte.
 
S. Altermann, Seniorenbegegnungsstätte „Vitalissimo“

20.06.16

Weihnachtsfeier der Volkssolidarität

V_Weihnachtsfeier16Am 09.12.15 fand die Weihnachtsfeier der Volkssolidarität im Vitalissimo statt. In unseren festlich und vor allem weihnachtlich geschmückten Räumen empfingen wir unsere Gäste. Mit selbstgebackenem Kuchen  wurden unsere Seniorinnen an diesem Nachmittag verwöhnt und der Dresdner Christstollen durfte natürlich auch nicht fehlen. Bei Kerzenschein und Glühweinduft wurde es mit zunehmender Dunkelheit immer gemütlicher und die Stimmung fröhlicher. Dazu trug auch der Auftritt unserer Mischka-Kids bei, die schon mit großer Vorfreude erwartet wurden. Als es dann losgehen sollte, war die Spannung bei unseren Seniorinnen ähnlich groß, wie die Aufregung bei den kleinen Künstlern, die ja auch noch nicht so lange dabei sind. Mit Witz und Charme begeisterten sie das Publikum mit ihrem kleinen aber sehr schönen Prgramm. Stolz nahmen die Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren ihre Weihnachtsbeutel von Frau Arndt der Chefin der Ortsgruppe Sachsendorf entgegen. Für die Kita „Mischka“ gab es eine kleine finazielle Spende, die immer gebraucht wird.
Mit Glühwein und lustigen Erzählungen rund um die Weihnachtszeit ließen die Damen den Nachmittag ausklingen, der ganz gewiss auf die bevorstehende Weihnachtszeit einstimmte.
 
S. Altermann, Öffentlichkeitsarbeit
 
11.12.15

Sommerfest mit dem Sachsendorfer Kinderchor

V_Sommerfest15In diesem Jahr feierte das Vitalissimo mit seinen Senioren die schon 22. brandenburgische Seniorenwoche. Am 17.06.15 war es soweit, bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen 24 °C waren dies schon mal die richtigen Bedingungen für ein Sommerfest. Da war es selbstverständlich, dass dieses Fest wie gewohnt im Außenbereich stattfinden konnte.
Dort begann unser Nachmittag mit einer Tasse Kaffee und selbstgebackenem Rhabarberkuchen. Der Höhepunkt des Tages war unser kulturelles Programm, denn Dank der beantragten und bewilligten Fördermittel, war es uns möglich den Sachsendorfer Kinderchor unter Leitung von Herrn Karow für Auftritt zu engagieren. Die Lieder von Herrn Karow, kamen bei den Seniorinnen sehr gut an, vor allem die Texte gaben Anlass zum Nachdenken oder auch zum Schmunzeln. Ca. 30 kleine oder größere Sänger sorgten für die melodische Untermalung dieser Text und alles in allem war es sehr schöne Darbietungen, die mit viel Applaus belohnt und einem Eis belohnt wurden.
Die Stimmung bei unseren Seniorinnen war super alle waren gut gelaunt und erzählten von ihren geplanten Urlaubsreisen oder was sonst im kommenden Sommer geplant ist. Zu späterer Stunde wurde sogar die Witzkiste ausgepackt, was die Stimmung dann zum Höhepunkt brachte.
Gegen 16:00 Uhr wurde dann der Grill aufgestellt und als die ersten Rauchschwaden über das Gelände zogen, regte dies den Appetit unserer Senioren deutlich an. Als die gegrillten Würstchen dann verzerrt waren, löste sich unser Sommerfest gegen 17:00 Uhr mit dankbaren und zufriedenen Gesichtern langsam auf.
              
 S. Altermann, ÖA

28.06.15
         
      

 

Runde Geburtstagsfeier im Vitalissimo

V_Geburtstag14Nein unsere Seniorinnen haben ihren Lebensmut noch nicht verloren. So feierte Frau Schmidt, eine langjährige und treue Besucherin unserer Senioren-begegnungsstätte am 13.08.14 ihren        80. Geburtstag bei uns. Eingeladen waren all ihre Mitstreiterinnen mit denen sie sich hier wöchentlich zum  „Mensch-Ärgere- Dich-nicht“ spielen oder zum Gedächtnistraining trifft. Diese Feiern haben bei uns Tradition und werden langfristig geplant und mit viel Liebe vorbereitet und durchgeführt. Hier verlässt keiner hungrig oder durstig den Saal. Von leckerer Cremetorte über Kanapees, gefüllten Eiern oder Partyboulettchen ist für jeden was dabei.
Das Besondere an Frau Schmidt ist, dass bei ihr wirklich immer die Sonne scheint, dass sie aussieht wie das blühende Leben und sie ihre Zipperlein immer weit weit weg schiebt. Trotz vieler Schicksalsschläge in ihrem Leben, hat sie das Lachen nicht verlernt und zeigt immer viel Dankbarkeit dafür, dass sie herkommen kann und so liebevoll umsorgt wird. Aber auch wir danken Frau Schmidt, die uns mind. 1 Mal in der Woche zeigt, dass Älterwerden überhaupt nicht schlimm ist und wir es selbst in der Hand haben dies zu gestalten und damit umzugehen. Wir wünschen Frau Schmidt weiterhin recht gute Gesundheit und immer die Kraft uns  auch in Zukunft zu besuchen, alles alles Gute!
 
Sandra Altermann, ÖA

22.05.15

Sommerfest im Vitalissimo

V_Sommerfest14Anlässlich der 21. Brandenburgischen Seniorenwoche fand am 11.06.14 unser Sommerfest statt. Mit selbstgebackenem Kuchen startete das Fest und so lecker wie es überall roch, schmeckte es auch.
Trotz der extremen Hitze an diesem Tag freuten wir uns über viele Gäste, die unter anderem auch gekommen waren, um die Seniorentanzgruppe „Tanz und Bewegung“ vom DRK bei ihrem Auftritt zu zusehen. Bei der heißen und schwülen Witterung hatten wir den Auftritt kurzzeitig in Frage gestellt, denn schließlich mussten wir ja auch an die Gesundheit der Tänzerinnen denken. Doch die fühlten sich mit ihren über 65 Jahren noch top fit und trauten sich ihre geplanten Tänze zu. Lediglich bei der Anzahl der Tänze wurde etwas gekürzt statt der geplanten 12 Tänze wurden nur 9 Tänze aufgeführt. Danach gab es viel Applaus und großes Lob für den Schwung und die hohe Einsatzbereitschaft, der Tanzgruppe. Viele Seniorinnen erinnerte der Auftritt an frühere Zeiten, wo sie selbst noch das Tanzbein geschwungen haben. Auch die Tänzerinnen bedankten sich für so viel Anerkennung und das sehr nette Publikum.
Nach dem Auftritt waren alle froh wieder etwas an die frische Luft gehen zu können, wo schon der Grill mit den Bratwürstchen wartete. Mit diesem Schmaus ließen wir den Nachmittag langsam ausklingen, denn am Himmel machte sich so langsam das vorausgesagte Hitzegewitter breit.
 
S. Altermann, Öffentlichkeitsarbeit

19.06.14
 

Sponsorennachmittag

V_Sponsoren14Seit zwei Jahren ist es Tradition, dass wir uns mit der Einladung zu einem gemütlichen Kaffee-Nachmittag bei unseren Sponsoren für die geleistete Unterstützung zum Kinderfestival bedanken. Der diesjährige Sponsorennachmittag fand am 22.01.14 im Vitalissimo statt. Bei selbstgebackenem Kuchen begleitete ein kleines Mit-Mach-Programm unserer Mischka-Kids den Nachmittag und sorgte damit für strahlende Gäste und zufriedene Kinder, denen wir rechtherzlich Danken und ihnen ein großes Lob für ihren Einsatz aussprechen möchten. Wenn auch nur wenige Sponsoren die Zeit fanden, um unserer Einladung zu folgen, so war es eine aufschlussreiche und unterhaltsame kleine Runde, in der wir die Gelegenheit nutzten, um unser Motto für das kommende 19. Cottbuser Kinderfestival vorzustellen und stießen damit bei den anwesenden Sponsoren auf offene Ohren und großes Interesse. Die Kenntnis  über das  Motto „Die vier Elemente“ und auch schon einige konzeptionelle Vorschläge, erleichtern es den Sponsoren konkret nach geeigneten Sponsoring-Artikeln  Ausschau zu halten und ein besseres Gefühl dafür zu bekommen, wie wichtig uns unsere Sponsoren sind, denn ohne sie könnte unser alljährliches Festival nicht stattfinden.
 
S. Altermann ÖA

23.01.2014

Verstärkung im Vitalissimo

V_Elke

Wie viele bereits wissen, hat sich Kai Antpusat mit seinem Bruder ein weiteres Standbein in Werben aufgebaut, das zunehmend an Kundschaft gewinnt und demzufolge seine Anwesenheit dort immer öfter von Nöten ist.
Um die Senioren und den Betrieb in unserem Vita-lissimo nicht zu gefährden, hat er sich Verstärkung gesucht und gefunden.
Seit reichlich, 3 Monaten unterstützt ihn Elke Yaman bei der Betreuung und Versorgung der Seniorinnen und hat sich bereits gut eingearbeitet. Sie bringt sich mit neuen Ideen und sehr viel Einfühlungsvermögen für die Senioren hier ein, ist sehr umsichtig und engagiert, was die Ordnung und Sauberkeit betrifft.
Auch bei den Seniorinnen kommt sie gut an, liest den älteren Damen die Wünsche von den Augen ab und hilft ihnen wo sie kann. Einige Erfahrungen mit Seniorenarbeit sammelte sie bereits im Soziokulturellen Zentrum, wo sie für ein halbes Jahr durch eine Maßnahme des Arbeitsamtes, untergebracht war.
Frau Yaman ist sehr dankbar für die Chance, die sie hier bekommt und zeigt dies auch in ihrer Arbeit und Einsatzbereitschaft.

Vielen Dank dafür!


12.12.13

Faschingsauftakt im Vitalissimo

Fasching VL13Ein verspäteter Faschingsauftakt wurde am 20.11.13 im
Vitalissimo gefeiert. Dazu luden wir unsere Gäste mit selbst-
gebackenen Pfannkuchen zur Kaffeezeit in unsere Faschingshochburg recht herzlich ein. Bunt geschmückt präsentierten wir unsere Räumlichkeiten in denen sich schon ein leckerer Pfannkuchenduft ausgebreitet hatte. Das regte schon mal den Appetit an aber gegessen wurde erst nach unserem großen Faschingsquiz. Dabei kamen die Seniorinnen ganz schön ins Schwitzen, denn es war auch die ein oder andere schwierige Frage dabei, so fragten wir beispielsweise nach dem aktuellen Prinzenpaar in Cottbus oder was ICC bedeutet. Was die meisten wussten, war die Antwort auf die Frage nach der Solotänzerin in der Funkengarde, hier wussten alle, dass dies nur das Tanzmariechen sein kann. Da alle Teilnehmer an diesem Tag Gewinner waren, konnten nun die bereits angekündigten Pfannkuchen gekostet und für gut befunden werden. Denen die unsere Pfannkuchen besonders gut geschmeckten haben, boten wir an, noch ein paar Pfannkuchen mit nach Hause zu nehmen, denn es waren reichlich davon da.
Trotz aufgelegter Stim-mungsmusik fühlte sich keiner mehr dazu in der Lage, das Tanzbein zu schwingen und den Nachmittag so schwungvoll ausklingen zu lassen, wie er begonnen hatte.

S. Altermann, ÖA

Mehrgenerationennachmittag im Brandenburger Hof

Mehrgenerationennachmittag

Im Sommer diesen Jahres erreichte uns eine Einladung des brandenburgischen Seniorenverbandes zum Mehrgenerationennachmittag am 26.09.2013 Die Einladung versprach eine Veranstaltung unter dem Motto „Alt und Jung – im gleichen Schwung“ mit vielen Gästen unter anderem den Schülern der Christoph-Columbus-Grundschule, einem unterhaltsamen Programm, Tanzmusik und einem Quiz. Dieser Einladung folgten wir natürlich und trommelten unsere Senioren zusammen. Pünktlich um 14.00 Uhr startete das Programm der Schüler, das uns durch den Nachmittag führte. Es zeigte einen Vergleich zwischen der heutigen Jugend und der damaligen Jugend, dabei kamen bei den Senioren viele Erinnerungen an ihre Schulzeit auf. Bei einem anschließenden Geschicklichkeitswettbewerb traten Alt gegen Jung an ebenso bei einem geschichtlichen Quiz zu Christoph Kolumbus. Jeweils punkteten dabei die Schüler der 4. Klasse wobei die Senioren aber auch nicht schlecht abschnitten und ihnen der Ehrgeiz im Gesicht geschrieben stand. Ein parallel stattfindender Malwettbewerb stand außer Konkurrenz, dieser galt als Miteinander statt Gegeneinander. Jeder trug etwas zum Gesamtkunstwerk bei! Für die Tanzmusikeinlagen sorgten „Harry & Dieter“ und weil das mit dem Tanzen nicht mehr so gut klappt, wurde ordentlich geschunkelt und geklatscht. Die Stimmung war recht ausgelassen und fröhlich und auch die Schüler hatten ihren Spaß. Das Vitalissimo war an diesem Tag als größte Formation im Saal vertreten und auf Grund dessen entstand die Idee den Staffelstab für so einen ähnlichen Nachmittag mit Unterstützung des Seniorenbeirates an uns weiter zugeben.

S. Altermann, Öffentlichkeitsarbeit

18.10.2013

Besuch vom ZIBA e. V.

Zibaev

Im Vitalissimo stellte sich kürzlich der ZIBA e.V. unseren Senioren vor. Der ZIBA e. V. (Zukunft-Integration-Beschäftigung-Arbeit) ist ein Verein, der Arbeitslosen und ALG II Empfängern den Wiedereinstieg in das Berufsleben durch eingliedernde Maßnahmen im Verein ermöglichen möchte. Die verschiedenen Projekte werden von Jobcentern, regionalen Ämtern zur Grundsicherung, der Agentur für Arbeit und der europäischen Union realisiert und unterstützt. Ein Projekt, das unsere Senioren besonders interessiert, ist das Medienstübchen und so wurde in den letzten Monaten eine enge Zusammenarbeit aufgebaut. Das Medienstübchen, mit Sitz in der Zuschka in Schmellwitz bietet Senioren, Personen mit gesundheitlichen Handicaps sowie sozial Bedürftigen die Möglichkeit kostenlos Bücher, Hörbücher, Spiele, LP´s, MC´s, CD´s, Videos oder DVD´s auszuleihen. Das besondere an unserer Zusammenarbeit besteht darin, dass die Mitarbeiter des Medienstübchens eine Art mobile Ausleihe ins Leben gerufen haben und unsere Seniorenbegegnungsstätte 1 x im Monat mit einer kleinen Auswahl an Büchern besuchen und diese zum Schmökern, Stöbern und Lesen zur Verfügung stellen. Dabei können auch ganz individuelle Wünsche und Vorlieben geäußert werden oder vorab Bücher über die Homepage gesucht und gefunden werden. Diese Möglichkeit wird von unseren Senioren angenommen besonders beliebt sind dabei Romane von Courths Mahler, Judith Lennox oder Utta Danella. Von den Gesellschaftsspielen lassen sich einige gut in das Gedächtnistraining integrieren, wie z. B. das Kofferpacken oder ein Memory-Spiel. Die Idee des Medien-stübchens ist bei uns angekommen und bei nächster Gelegenheit werden wir auch mal Vorort das Angebot nutzen.

S. Altermann, Öffentlichkeitsarbeit

16.08.13

Irischer Nachmittag im „Vitalissimo“

GrillenVitalissimo

Anlässlich der 20. Brandenburgischen Seniorenwoche luden wir am 13.06.13 zu einem Irischen Nachmittag ins Vitalissimo ein. Der Nachmittag startete mit Kaffee und Kuchen in unserem Sommergarten, wo es die Sonne fast zu gut mit uns und unseren Gästen meinte. Gut, dass der im Anschluss geplante Reise- und Diavortrag über Irland in unseren verdunkelten und gut temperierten Räumen stattfand. Bei diesem 60 minütigen Vortrag, erfuhren die Senioren viel über die Kultur und Geschichte des Landes von der bis heute viele erhalten gebliebene Monumente erzählen. Ein einmaliges Bild bot auch die Landschaft, die unsere Gäste fesselte und die Gedanken einmal mit nach Irland nahm.
Doch viel Zeit zum Abschweifen blieb den Senioren nicht, denn die irischen Tänzer von der ev. Gottfried-Forck-Grundschule machten sich schon für ihren Auftritt bereit. Ein fast nahtloser Übergang, der unsere Gäste wieder wachrüttelte und mit dem beliebten irischen Stepptanz bekannt machte. Unsere Senioren fanden richtig Spaß an den Tanzeinlagen der 8 bis 11 jährigen Jungs und Mädchen, die auch die Bedeutung und Entstehung dieser landestypischen Tänze erklären konnten. Nach diesem Highlight lockte es unsere Senioren wieder auf unsere Terrasse, wo es schon nach gegrillten Steaks und Bratwurst duftete. Bei angenehmen Temperaturen und einem lauen Lüftchen ließen wir in gemütlicher Runde den Nachmittag ausklingen.

S. Altermann, ÖA

18.06.13

Frühlingsfest im Vitalissimo

Frühlingsfest

Am 20. März pünktlich zum kalendarischen Frühlings-anfang, lud das Vitalissimo zum Frühlingsfest ein. Auch wenn die Sonne uns an diesem Tag verwöhnte, lies sich der Frühling nur erahnen. Trotzdem verbreitete sich schnell frühlingshafte Stimmung in unseren Räumen und viele gut gelaunte Gäste besuchten unsere Einrichtung zu diesem Anlass. Ein weiterer Grund für die gute Stimmung, war auch das angesagte Programm des Mobilen Sozialen Theaters, die mit ihren musikalisch, heiteren Darbietungen immer wieder für Abwechslung sorgen. Da wurden die Bauchmuskeln ordentlich strapaziert und verursachten bei vielen Kaffeedurst und Kuchenhunger, der mit erfrischendem Mandarinen-Schmandkuchen und heißem Kaffee gestillt wurde. Noch bevor die Sonne unterging machten sich unsere Senioren wieder auf den Heimweg, um die letzten Sonnenstrahlen noch an der frischen Luft genießen zu können. Nun hoffen wir, dass sich auch bald frühlingshafte Temperaturen einstellen damit die vielen Schneeberge endlich verschwinden und Bäume und Sträucher in langersehntem Grün erstrahlen.

 
S. Altermann, Öffentlichkeitsarbeit

21.03.2013

Geburtstag feiern im Vitalissimo

Kügler

Am Anfang des Jahres zählen wir unter unseren Senioren die meisten Geburtstagskinder, die unser Angebot, die Feier in unseren Räumen zu begehen, gern annehmen. So konnten wir erst am vergangenen Mittwoch den 89. Geburtstag von Frau Kügler feiern. Ein stolzes Alter vor allem wenn man bedenkt, dass Krau Kügler ihren gesamten Haushalt allein schmeißt, sich noch selbst bekocht und viel für die Enkelkinder strickt. Dienstags besucht sie regelmäßig unsere Einrichtung, um mit ihren Altersgenossinnen Karten zu spielen. Dabei tauschen sie sich dann am liebsten über Ihre Urenkelkinder aus, bringen Fotos mit oder die selbstgestrickten Mützchen, Handschuhe usw. Die Geburtstagfeiern sind für die älteren Damen etwas ganz besonderes, denn da zählen auch die Damen zu den Gästen die bereits in Altersheimen untergebraucht sind. Solange der Kopf noch fit ist wollen sie dies auch beibehalten, auch wenn die körperlichen Anstrengungen immer größer werden. Wir wünschen allen Geburtstagskindern weiterhin beste Gesundheit und viel Kraft um das Altern zu meistern.
S. Altermann

01.02.13

Weihnachten im Vitalissimo

Sponsorentreffen

Am 06.12.12 luden die Verantwortlichen des Kinderfestivals die Sponsoren zu einer gemütlichen vorweihnachtlichen Kaffee-runde ein. Diese Veranstaltung sollte dazu dienen, den Sponsoren noch einmal einen besonderen Dank für ihr Engagement rund um das Kinderfestival in den vergangenen Jahren auszu-sprechen. Bei Lebkuchen, Stolle und Kaffee stellten wir auch die Pläne und Änderungen für das kommende Jahr vor. Es entstanden offene Gespräche und Diskussionen die uns zeigten, dass das Interesse am Cottbuser Kinderfestival sehr groß ist. Wir danken den Hortkindern aus der Max & Moritz, die kurzfristig zur Aufführung eines kleine Programmes erschienen waren.
Unsere Stammgäste vom Country Dance Club feierten ihren Jahresabschluss am 07.12.12 bei uns. Am späten Freitagnachmittag trafen die ersten Gäste ein und feierten bis weit in die Nacht. In bester Stimmung und in gemütlicher Atmosphäre wurde getanzt, gelacht und der ein oder andere Cocktail getrunken. Für die Unterhaltung sorgten die Mitglieder selbst und riefen zu verschiedenen Wettbewerben und lustigen Spielen auf.
Am 12.12.12 feierte die Volksolidarität wie jedes Jahr ihre Weihnachtsfeier in unseren Räumen. Trotz des heftigen Wintereinbruchs erschienen die Seniorinnen zahlreich, um sich bei selbstgebackenem Kirsch-Streuselkuchen und einer Tasse Kaffee auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Dabei halfen auch unsere Mischka-Kids mit ihrem weihnachtlichen Programm, die trotz vollem Terminkalender Zeit für unsere Stammgäste von der Volkssolidarität fanden, rechtherzlichen Dank dafür!
S. Altermann, ÖA

04.01.2013

O´zapft is!

Oktoberfest

In der Woche vom 01.10 – 05.10.12 wurde wie jedes Jahr das Oktoberfest auch im Vitalissimo gefeiert. Mit zünftiger Blasmusik und blau-weiß geschmückten Gasträumen erwarteten wir unsere Gäste zu leckerer Weißwurst mit Brezeln und Weißbier. Besonders freuten wir uns über unsere Gäste von Acol, die wir in diesem Jahr schon zum 5. Mal in Folge begrüßen durften.

S. Altermann, Öffentlichkeitsarbeit

08.10.12

Grillnachmittag im Spätsommer

Grillen

Die Volksolidarität nutzte die letzten Tage im Spätsommer und organisierte mit Herrn Antpusat ein Grillfest im Vitalissimo. Viele Seniorinnen die oft allein in Ihren kleinen Wohnungen leben kommen nur selten in den Genuss mal eine gegrillte Wurst oder auch ein Grillsteak zu essen. Und so wurde das Angebot sehr gern angenommen und das Grillfest gut besucht. Als geübter Grillmeister übernahm Herr Antpusat den Part am Grill und zauberte leckere Würstchen und trumpfte mit selbst eingelegten Steaks auf. Auch unsere anderen Gäste bekamen bei diesem leckeren Anblick und dem rauchigem Geruch Appetit so dass wir alle Würstchen ohne Ausnahme verkaufen konnten. Das Spätsommerwetter lies an diesem Tag jedoch auf Sich warten, dennoch kam in unseren Räumen eine gemütliche Stimmung auf!

S. Altermann, ÖA

20.09.12